# Hormonspirale Mirena / Jaydess / Kyleena unter der Lupe - Risiko Hormonspirale

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erfahrungsberichte
WILLKOMMEN !
Gut, dass du dich informierst!
Diese Seite ist notwendig, weil unzureichend über die Risiken und Nebenwirkungen der Hormonspirale aufgeklärt wird.
Laut einer Untersuchung der Verbraucherzentrale von 2016 beraten 75 % der Gynäkologen ausreichend (Schulnote 4) oder mangelhaft (Schulnote 5) zur Hormonspirale.
Vor dem Einlegen:
Laut Umfragen bekommen nur 18 % der Frauen einen Beipackzettel! Seit 2007 ist es aber verpflichtend für Frauenärzte den Beipackzettel und einen Aufklärungsbogen auszuhändigen und die Frauen den Erhalt unterschreiben zu lassen.
Oft bekommen die Frauen lediglich die Werbebroschüre des Herstellers mit, in der nur ein Teil der Nebenwirkungen aufgeführt ist und auch sonst fragwürdige Versprechen gemacht werden
(siehe Faktencheck).
Bei auftretenden Nebenwirkungen:
Sehr viele Frauen bekommen von ihrem Frauenarzt dann zu hören, dass diese Symptome nicht mit der Hormonspirale zusammen hängen können. Dies ist umso erstaunlicher, wenn diese Nebenwirkungen im Beipackzettel (den die Frauen ja zumeist nicht kennen) aufgeführt sind. Als Begründung für den mangelnden Zusammenhang führen diese Ärzte dann meist die "lokale Wirkung" der Hormonspirale an. Diese ist aber anatomisch unmöglich.
Bayer kauft Gynäkologen für Ärztefortbildungen!
Ein aktueller Radiobeitrag des Bayerischen Rundfunks deckt auf, wie die Ärztefortbildung vom Hersteller massiv manipuliert wird.
HIER ANHÖREN
_________________________________________
Brustkrebsrisiko durch Hormonspirale erhöht!
Laut einer aktuellen Studie aus Finnland (2016) erhöhte sich unter der Hormonspirale Mirena das Risiko an Brustkrebs zu erkranken um das 1,2-fache bzw. 1,33-fache. Bei der zweiten Mirena um das 1,73-fache.
___________________________________
Informationsvideo zur Hormonspirale

____________________________
Petition erfolgreich!
VIELEN DANK fürs Unterschreiben!
Petition zur Vervollständigung des Beipackzettels zur Hormonspirale
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte teilt mit, dass bei der euopäischen Zulassungsbehörde EMA ein Signalverfahren zur Überprüfung der fraglichen Nebenwirkungen eingeleitet wurde.
Alle Informationen zur Petition
_____________________________________
Neue Hormonspirale "Kyleena" kommt im Frühjahr 2017 auf den Markt!
Hormonspirale Mirena / Jaydess / Kyleena
Entgegen den Werbeversprechen ist sie NICHT niedrig dosiert.
Sie gibt anfangs täglich 17,5 µg Levonorgestrel in den Körper ab.
Zum Vergleich:
Mirena: anfangs 20 µg täglich
Jaydess: anfangs 10 µg täglich
Durch diese Dosierung sind die Risiken und Nebenwirkungen der Kyleena durchaus mit denen der Mirena zu vergleichen. Zumal Jaydess auch nicht weniger Risiken und Nebenwirkungen hat als die beiden anderen.
_______________________________
ZDF frontal21-Bericht
ab Minute 5'09 geht es um die Hormonspirale
jetzt in der Mediathek anschauen
Hinweis auf Fernsehsendung/Mediathek-link zur Hormonspirale Mirena / Jaydess / Kyleena
_______________________________
NEU! Korrespondenz mit dem Berufsverband der Frauenärzte
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü